Öffentlichkeitsbeteiligung zur Bauleitplanung Oberbillwerder

Der Stadtentwicklungsausschuss der Bezirksversammlung Bergedorf lädt die Öffentlichkeit vom 25. März bis zum 15. April 2021 zu einer frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung zur Bauleitplanung für den neuen Stadtteil Oberbillwerder ein. In diesem Zeitraum stehen Informationen im Internet und in behördlichen Dienstgebäuden zur Verfügung. Darüber hinaus werden eine Online-Beteiligung sowie ein Livestream mit Fachvorträgen durchgeführt.

Hier gelangen Sie direkt zum Live-Stream am 8. April ab 18.30 Uhr: www.hamburg.de/bergedorf.

Es handelt sich dabei um die Bebauungsplanentwürfe Billwerder 30 / Bergedorf 120 / Neuallermöhe 2 und Lohbrügge 95 / Bergedorf 121 / Neuallermöhe 3. Vorgesehen ist eine Änderung des Flächennutzungsplans sowie eine Änderung des Landschaftsprogramms.

Ablauf des Verfahrens:
Modul 1 – Unterlagen auf „Bauleitplanung Online“ (www.bauleitplanung.hamburg.de) einsehbar
Modul 2 – Öffentliche Einsichtnahme im Bezirksamt und der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt
Modul 3a – Fachvorträge als Videostream auf der Homepage des BA Bergedorf
Modul 3b – Digitale Veranstaltung am 8. April 2021: Kurzvorträge und öffentlicher Dialog via Livestream

Die betroffenen Flächen befinden sich im Wesentlichen zwischen dem Mittleren Landweg, dem Billwerder Billdeich bzw. der Bille, der Siedlung Bergedorf-West und der Bahnstrecke Hamburg–Berlin. Die Bauleitplanung umfasst außerdem eine Fläche südlich der Bahnstrecke am Walter-Rudolphi-Weg. Darüber hinaus wird ein Bereich an der Brücke Ladenbeker Furtweg / Bergedorfer Straße sowie die Einmündung Rahel-Varnhagen-Weg / Nettelnburger Landweg in die Planung einbezogen.

Informationen zur Planung sowie fachliche Vorträge sind ab dem 25. März 2021 über die Internet-Adresse: www.hamburg.de/bergedorf abrufbar.

Mit der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung soll die Öffentlichkeit im Sinne von § 3 Absatz 1 des Baugesetzbuchs möglichst frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung oder Entwicklung des Gebiets in Betracht kommen, und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung unterrichtet werden. Der Öffentlichkeit wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Es besteht die Möglichkeit, Stellungnahmen schriftlich oder elektronisch abzugeben.

Nach Abschluss der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung werden die Ergebnisse im Stadtentwicklungsausschuss Bergedorf ausgewertet.

Wir verwenden Cookies zur Erfassung von statistischen Daten. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.