Skip to main content
Abbildung des grafischen Masterplans Oberbillwerder Stand 2022
Masterplan © IBA Hamburg / ADEPT mit Karres + Brands

Ein neuer Stadtteil

Oberbillwerder liegt im Bezirk Bergedorf, rund 16 Minuten vom Hamburger Hbf entfernt. Es ist nicht nur Hamburgs zweitgrößtes Stadtentwicklungsprojekt, es wird auch der 105. Stadtteil der Hansestadt. Als Modellstadtteil Active City wird hier Sport, Bewegung und Gesundheit eine zentrale Rolle spielen. Ziel sind lebendige Nachbarschaften mit vielseitigen Angeboten für Wohnen, Arbeit, Bildung, Kultur und Freizeit.

Oberbillwerder

Auf 118 ha sollen 6.000 bis 7.000 Wohneinheiten entstehen. Dazu 4.000-5.000 Arbeitsplätze, ein Bildungs- und Begegnungszentrum, 2 Grundschulen, bis zu 14 Kitas und noch einmal so viele soziale Einrichtungen. Mehrere Mobility Hubs, rund 28 Hektar öffentliche Grün- und Freiflächen mit zahlreichen Spielplätzen sowie ein großer Aktivitätspark und ein Schwimmbad – das ist der neue Stadtteil Oberbillwerder auf einen Blick.

Die neusten Beiträge

© IBA Hamburg / ADEPT mit Karres + Brands
01.07.2024

Wiederholte Öffentlichkeitsbeteiligung für Bebauungsplanentwurf

Im Bebauungsplanverfahren für den neuen Stadtteil Oberbillwerder wird das Bezirksamt Bergedorf vom 1. Juli bis zum 2. September 2024 eine wiederholte Öffentlichkeitsbeteiligung durchführen.
© IBA Hamburg / ADEPT mit Karres + Brands
27.06.2024

Lokales Wissen gefragt

In Vorbereitung des Wettbewerbsverfahren Zentrale Achse/Fleetplatz soll interessierten Bürger:innen die Möglichkeit gegeben werden, in einem Format ihr lokales Wissen zu dem Fleetplatz in Hamburg Allermöhe einzubringen. Impulse und Ideen zu der kleinräumigen und partiellen (Um-) Gestaltung des Fleetplatzes sollen im Rahmen der Beteiligung der Bürger:innen am 12. Juli erarbeitet werden.
27.06.2024

Dringend benötigt: Realisierungswillen und Mut in der Stadtentwicklung

„Wir brauchen wieder mehr Mut und Entscheidungsfreude“, sagt Prof. Jörn Walter im Podcast „Hallo Hamburg“! Stadt neu bauen.“ 18 Jahre lang regte er als Oberbaudirektor zukunftsfähige städtebauliche Entwicklungen an, die das Gesicht Hamburgs maßgeblich veränderten. Große Stadtplanungsprojekte wie die HafenCity, den „Sprung über die Elbe“ und die Internationale Bauausstellung hat er in seiner Amtszeit planerisch geprägt.
© IBA Hamburg / Arne von Maydell
19.06.2024

Hallo Oberbillwerder! Mitmacher Lars Höffgen

„Nachhaltiges Planen und Bauen stellt für uns eine Verpflichtung gegenüber der Umwelt und der Gesellschaft dar“ betont Dipl.- Ing. Architekt Lars Höffgen von STLH Architekten aus Hamburg.
© privat
30.05.2024

Einsamkeit – welchen Beitrag kann die Stadtplanung leisten?

„Gemeinsam gegen einsam,“ ist der Slogan, den die Stadt Stuttgart für ihre Einsamkeitsstrategie gewählt hat, berichtet Dr. Petra Potz, Inhaberin des Berliner Planungsbüros location³. In der aktuellen Folge des Podcasts „Hallo Hamburg! Stadt neu bauen“ diskutiert Sabine de Buhr von der IBA Hamburg über das Thema Einsamkeit im Kontext der Stadt- und Quartiersplanung. Sinnvolle Strategien gegen die zunehmende Vereinsamung von Menschen sind als Thema in der Stadtentwicklung angekommen.
© IBA Hamburg / Martin Kunze:
10.05.2024

Neu: Die IBA Hamburg Nachhaltigkeitsbroschüre

Die Broschüre zur ökologischen Nachhaltigkeit in den Quartieren der IBA Hamburg beschreibt Ansätze und Themen, die im Rahmen der Stadtentwicklung im Themenfeld der Ökologie relevant sind. Darin stellen wir die vorgesehenen Maßnahmen anschaulich vor.
© IBA Hamburg / Johannes Arlt
23.04.2024

„Unsere Nachbarschaft“ – Das Boberger Dünenhaus

Im Naturschutzgebiet Boberger Dünen leben Heidelerchen und Ringelnattern, blühen fünf verschiedene Orchideenarten, Nachtigallen singen im Moor um die Wette und am Abend ertönt aus den Marschgräben und Tümpeln ein Froschkonzert. Mitten in diesem Idyll, am Geesthang nördlich von Oberbillwerder, liegt das Boberger Dünenhaus.
19.04.2024

Hamburger Wirtschaft entwickelt Ideen zur Zukunft der Stadt

„Es sind alle wichtigen Zukunftsfragen der Stadt, die in der Handelskammer auch behandelt werden,“ beschreibt Jan-Oliver Siebrand das Aufgabengebiet der Hamburger Handelskammer, die die Interessen von 180.000 Hamburger Unternehmen mit ca. 1 Millionen Beschäftigten über alle Branchen hinweg vertritt. Im Podcast „Hallo Hamburg! Stadt neu bauen“ ist der Leiter des Bereichs Nachhaltigkeit und Mobilität aktueller Gast.
26.03.2024

Trotz Wohnungskrise – junge Genossenschaften gehen ihren Weg

Was haben ein altes Finanzamt und ein ungenutztes Parkhaus gemeinsam? Beide sind jeweils Teil nachhaltiger, kreativer und gemeinwohlorientierter Genossenschaftsprojekte. Beim Neuen Amt Altona handelt es sich um einen innovativen Co-Workingspace mitten in Hamburg-Altona und beim Gröninger Hof um zukunftsfähiges Wohnen und Arbeiten in Hamburgs Altstadt. Wo Wohnungs- und Büromieten für manche unerschwinglich sind, gehen zwei Projekte andere Wege.
© IBA Hamburg / Johannes Arlt
29.02.2024

„Unsere Nachbarschaft“ – Die SpielScheune in Neuallermöhe

2003 hatten die Macher:innen vom Verein für Kinder-, Jugend- und Familienförderung e.V. aus Neuallermöhe die Idee, dass verschiedene Kulturen friedlich unter einem Dach miteinander spielen und feiern sollen. Heute kommen die Besucher:innen zum Toben, Spaß haben sowie zum Geschichten hören aus ganz Hamburg und Umgebung. Die Spielscheune ist der etwas andere Indoorspielplatz.
23.02.2024

Gehört auch das Scheitern von Ideen zu einer innovativen Stadtentwicklung?

„Bauausstellungen sind das deutsche Experimentierformat für den Städtebau und für die Architektur“, sagt Uli Hellweg als aktueller Gast im Podcast „Hallo Hamburg! Stadt neu bauen“.
© IBA Hamburg / Mike Kühn
02.02.2024

Kampfmittelsondierungen für Oberbillwerder

Während der Planungen für den neuen Stadtteil Oberbillwerder wurde festgestellt, dass das zu bebauende Gelände mehrere Verdachtsflächen auf Kampfmittel aus dem Zweiten Weltkrieg aufweist. Es handelt sich hierbei um allgemeine Verdachtsflächen von Bombenblindgängern. Zur Herstellung der Kampfmittelfreiheit beginnen am 5. Februar 2024 die Sondierungsarbeiten.
Alle weiteren Beiträge finden Sie auf der Seite Aktuelles.
Visualisierung Oberbillwerder